Pixelant + Platform.sh

Herausforderung

Eliminierung eines schwerfälligen Infrastruktur-Verwaltungsprozesses, der die Zeit und Energie des Entwicklerteams beanspruchte und dessen Workflow verlangsamte

Lösung

Platform.sh zur Rationalisierung des Workflows einsetzen, um den Fokus des Entwicklerteams auf die Entwicklung von Features für Kunden zurückzusetzen.

Resultate
  • Kostenreduzierung um 75% im Vergleich zur früheren Shared Hosting-Lösung
  • Rationalisierter Workflowf und Effizienzsteigerung
  • Neu gefundene Flexibilität, um neue Ideen zu entwickeln und zu testen, ohne sich um Server-Code kümmern zu müssen
  • Aufbau einer kollaborativen Beziehung mit Platform.sh zur Entwicklung neuer Tools und Funktionen für Kunden

Führender TYPO3-Spezialist optimiert Workflow, senkt Kosten und setzt den Grundstein für eine produktive Zukunft

Renommierte Kunden wie Cabinn, Dänemarks größte Budget-Hotelkette; die Sparbanken Syd, die älteste unabhängige Sparkasse der Welt; und die Universität Wien, eine der ältesten Bildungseinrichtungen Europas, vertrauen auf den digitalen Agenturpartner Platform.sh und den TYPO3-Spezialisten Pixelant.

Als Teil der Full-Service-Marketing-Agentur Resultify liefert Pixelant seit 2006 hochwertige Website-Entwicklung, -Design und -Verwaltungslösungen an Unternehmen, Agenturen und Universitäten, welche ebenso von diversen Dienstleistungen zur Messung und Optimierung ihrer Website-Performance profitieren können.

Mit der Zielsetzung, seinen Kunden stets den besten Leistungsumfang zu gewährleisten, bietet Pixelant “everything TYPO3” – das Open-Source Content Management System (CMS) auf Basis von PHP.

Platform.sh-Funktionen sparen Zeit und reduzieren Wartungsaufwand

Um Wachstumsziele zu unterstützen und Effizienz zu steigern, adaptierte Pixelant 2018 Platform.sh. Der hauseigene TYPO3-Berater der Agentur, Mathias Bolt Lesniak, reflektiert über die Fähigkeit von Platform.sh, Umgebungen sofort nach der Produktion zu klonen – ein Feature, das Pixelant heute bei der Arbeit an großen Website-Projekten für unverzichtbar hält.

„Das Verschieben großer Datenmengen zwischen einem lokalen Computer und der Live-Umgebung ist extrem zeitaufwändig, und es gibt so viele Dinge, die schief gehen können”, sagt Lesniak. “Mit Platform.sh sparen wir so viel Zeit, auch in Bezug auf Support und Wartung, da wir die Testumgebung so nah wie möglich an die Live-Umgebung halten können.

Mit Platform.sh, erklärt Lesniak, muss das Pixelant-Support-Team nicht mehr jede einzelne Website durchgehen, um Änderungen umzusetzen. Beispielsweise erfolgen laufende Composer-Upgrades jetzt automatisch auf allen Websites, egal um wie viele es sich handelt.

Das Support-Team führt heute einfach einige Tests durch, um die Funktionalität sicherzustellen, und veröffentlicht die Upgrades direkt nach der Validierung auf der Live-Site.

„Unsere Entwickler verlieren keine Zeit mehr mit dem Einrichten von Datenbanken und dem Überkopieren von Daten etc. Dadurch ist es möglich, wirklich gezielt an der Entwicklung von Web-Applikationen zu arbeiten.”

Gemeinsame Technologien für reibungslose Migration und Arbeitsabläufe

Dank gängiger Technologien ließ sich Platform.sh leicht in den bestehenden Entwicklungsworkflow von Pixelant integrieren und ermöglichte es Entwicklern, ihr bestehendes Wissen zu nutzen, anstatt Zeit in das Erlernen neuer Technologien zu investieren. Besonders für Freelance Entwickler oder neuen Mitarbeitern, die dem Entwicklerteam beitreten ist dieser Aspekt ein Vorteil, um die Produktivität des gesamten Teams aufrechtzuerhalten.

Ein weiterer Aspekt der Effizienzsteigerung bedeutete die Optimierung des Entwicklungs-Workflows – etwas, das mit dem bisherigen Hosting-Provider Cloudnet nicht möglich erschien. Das Team war nicht in der Lage Container zu deployen, ein Muss für containerisierte lokale Entwicklungsumgebungen mit Docker. Das Resultat war, dass Pixelant keine konsistente Umgebung von der Entwicklung bis zur Produktion aufrechterhalten konnte.

„Wir wollten in unserem Unternehmen einen kontinuierlichen Bereitstellungsprozess erschaffen und diesen optimieren”, sagt Pixelant CTO Dmytro Hrynevych. “Da Platform.sh die gleichen Technologien wie Git verwendet, konnten wir dieses Ziel schnell erreichen”. Lesniak fügt hinzu: “Platform.sh ermöglicht es uns auf sehr einfache Weise, einige der Dinge zu verwirklichen, die wir mit unserer alten Shared Hosting-Lösung nicht erreichen konnten, wie z.B. mehr Sicherheit und einen reibungslosen Deployment-Workflow”.

“Da wir zuvor einen shared Hoster mit begrenzten Ressourcen hatten, war der Wechsel zu Platform.sh ein großer Schritt für uns”, erinnert sich Lesniak. “Seit wir Platform.sh verwenden sind wir uns mehr über unsere genutzten Ressourcen bewusst. Das war eine große Lernkurve aber jetzt können wir besser über unseren Ressourcenverbrauch nachdenken und uns gezielter weiterentwickeln”. Lindh fügt hinzu: “Der Support von Platform.sh stand uns immer mit viel Hilfe und Rat zur Seite, damit der Übergang für uns gut funktioniert.”

Mehr Freiheit und Flexibilität, weniger DevOps

75
Reduzierung der Hosting-Kosten

Heute kümmert sich Platform.sh um die Verwaltung der Infrastruktur von Pixelant und entlastet damit das Entwicklerteam. „Unsere Entwickler verlieren keine Zeit mehr mit dem Einrichten von Datenbanken und dem Überkopieren von Daten etc. Dadurch ist es möglich, wirklich gezielt an der Entwicklung von Web-Applikationen zu arbeiten”, sagt Lesniak.

Mit dem Branching-Feature von Platform.sh kann das Team Testumgebungen erstellen, um einerseits Feedback zu sammeln und anderseits zu verhindern, dass Bugs in die Produktionsumgebung gelangen. „Wir verwenden die Funktionen von Platform.sh zum Klonen von Umgebungen, die wir bei Bedarf entweder mit Kunden zur Freigabe oder mit unserem QA-Team zum Testen gemeinsam nutzen können”, erklärt Hrynevych. „Es gibt mehr Flexibilität, wenn es darum geht, Änderungen live zu übernehmen”, fügt Lesniak hinzu. “Aber unter der technischen Haube gibt es noch mehr Vorteile zum Thema Sicherheit, was Platform.sh zu einem wirklich guten und sicheren Ort für unsere Kunden macht.

Die Kunden-Webseiten von Pixelant wurden zuvor auf kollektiven Servern gehostet. Mit Platform.sh hat nun jede Seite ihre eigene geschlossene, sichere Umgebung. Durch die Beseitigung von Sicherheitsbedenken kann sich das Pixelant-Team nun auf massive Deployments und Strategien konzentrieren.

Eine Zusammenarbeit, von der Kunden profitieren

„Und die Preisgestaltung ist ein netter Bonus. Wir haben unsere Kosten im Vergleich zu unserer früheren Lösung um 75% gesenkt", sagt Lindh.

Pixelant erkannte schnell das Potenzial von Platform.sh und begann Ideen zu entwickeln, um gemeinsam die PHP-Entwicklungserfahrung zu verbessern. Eines dieser Ideen war ein grafisches Analysewerkzeug für PHP-Projekte, um Anwendungen besser überwachen, reparieren und optimieren zu können. Ursprünglich für den internen Gebrauch entwickelt, beschloss Pixelant, das Loganalyse-Tool von Platform.sh als Open Source zur Verfügung zu stellen, um andere Platform.sh-Kunden, die PHP-Projekte einsetzen, zu unterstützen.

“Das grafische Analysewerkzeug zeigt visuell, was auf dem Server geschieht”, erklärt Lesniak, der das Tool entwickelt hat. “Es hilft zu erkennen, wie Ressourcen genutzt werden und in welchem Kontext.”

Wenn Server einen Zustrom von Anfragen erhalten und eine hohe Speicherauslastung aufweisen, hilft das Tool dabei, Leistungsprobleme zu identifizieren, indem es die genaue Verteilung und die Ursachen des Ressourcenverbrauchs aufdeckt. Es stellt auch eine Beziehung zwischen den Arten von Anfragen und ihren Rückmeldungen her.

Die Log Analyzer Tool-Kollaboration zwischen Pixelant und Platform.sh war nur der Anfang einer Vielzahl von zukünftig geplanten gemeinsamen Projekten, die sich an PHP- und TYPO3-Benutzer richten werden.

T3Kit: Aufrüstung der TYPO3 Funktionalität für Agenturen

Um das TYPO3-Erlebnis für Kunden zu verbessern, entwickelte Pixelant T3Kit, ein gebrauchsfertiges Paket aus Komponenten, zugeschnitten auf Webagenturen, die TYPO3-Webseiten entwickeln. „T3Kit ist nicht nur eine Standard-Website-Vorlage. Es beinhaltet alle Bausteine, die man braucht, um schnell und einfach unternehmensreife Webseiten zu erstellen, die an individuelle Bedürfnisse angepasst werden können”, sagt Lesniak.

Pixelants langjährige Erfahrung mit Agenturkunden ermöglichte es dem Team, relevante Dienste und Funktionen wie die Apache Solr-Suche und die Integration von Google Maps schnell zu erkennen und bereitzustellen. T3Kit enthält eine umfassende Bibliothek von Komponenten wie Layouts, Slidern und Accordions, die den unterschiedlichen Anforderungen von Kunden und Agenturen jeder Größe gerecht werden. Um immer auf dem neuesten Stand der TYPO3-Funktionen zu bleiben, wird T3Kit an die neue TYPO3 10 Version angepasst, die im April 2020 als LTS-Version veröffentlicht wurde.

Um noch weiter von der Partnerschaft mit Platform.sh zu profitieren, plant Pixelant die Integration eines Deploy on Platform.sh-Buttons für seine T3Kit-Benutzer, die dadurch in der Lage sein werden, Entwicklungen schneller und einfacher durchzuführen.

Wenn sich Agenturkunden für eine schnelle Lösung entscheiden möchten, die nur minimalen Programmieraufwand erfordert, können sie den T3Kit WYSIWYG-Editor verwenden, um das Standardverhalten der Komponenten anzupassen und die entsprechende TYPO3-Konfiguration zu generieren. Benutzer können dann die bearbeitete Webseite mit einem Klick auf eine Schaltfläche in Platform.sh bereitstellen.

„Die Zusammenarbeit mit Platform.sh ist für uns eine Möglichkeit, unsere bestehenden Kunden besser zu unterstützen und uns auf neue Kunden abzustimmen, die von unseren B2B-Funktionen profitieren wollen. Mit Platform.sh können wir eine rundum ideale Enterprise-Hosting-Lösung für B2B-Anbieter anbieten”, sagt Lesniak.

Der ‘Deploy on Platform.sh’ - Button ist nur der erste Schritt in einer umfassenderen Zusammenarbeit, die darauf abzielt, eine voll funktionsfähige B2B-Lösung in Unternehmensqualität bereitzustellen. Das Ziel von Pixelant umfasst die Integration eines Produktmanagers zur Verschachtelung von Produkten und die Synchronisierung mit PIM-Systemen (Product Information Management), ohne die Leistung einer Website zu beeinträchtigen, unabhängig davon, wie viele Produkte angezeigt werden sollen.

Lesniak erklärt: „Man wird nicht nur auf Knopfdruck einsatzbereit sein können, sondern erhält auch eine Website mit einem Produktmodul, das alle Produkte auflistet, die bereits eingerichtet und mit dem PIM-System verbunden sind”.

Auf dem Vormarsch in eine produktive Zukunft

Pixelants Engagement, Kunden mit den fortschrittlichsten Technologielösungen auszustatten, machte es für die Agentur selbstverständlich, sich um einen zukunftssicheren Hosting-Provider und Partner zu bemühen. Pixelants Wechsel zu Platform.sh verbesserte nicht nur die Flexibilität des Entwicklerteams, sondern bildete auch den Grundstein für eine leistungsstarke Partnerschaft mit gegenseitiger Unterstützung.

„Ich würde definitiv sagen, dass Platform.sh ein starker Partner für uns ist. Es geht dabei nicht nur um das Hosting, sondern auch um den Workflow und die Vorgehensweise Webseiten zu bauen”, sagt Lesniak.

Da Pixelant an einer Vielzahl von Möglichkeiten arbeitet, die TYPO3-Erfahrungen der Kunden zu optimieren, wie z.B. die weitere Verbesserung von T3Kit, freuen sich beide Teams auf die weitere Zusammenarbeit bei zukünftigen Projekten. In der Zwischenzeit setzen die Entwickler von Pixelant weiterhin auf Platform.sh und ihre neu gewonnene Flexibilität.

„Unsere Entwickler sind glücklich mit Platform.sh. Sie sind wirklich sehr zufrieden und das ist uns als Unternehmen am wichtigsten um erfolgreich zu sein"