• Overview
    Frameworks
    • Django
    • Next.js
    • Drupal
    • WordPress
    • Symfony
    • Magento
    • See all frameworks
    Features
    • Observability
    • Auto-scaling
    Solutions
    • Marketing Teams
    • Retail
    • Higher Education
  • Pricing
  • Featured articles
    • Switching to Platform.sh can help IT/DevOps organizations drive 219% ROI
    • Organizations, the ultimate way to manage your users and projects
  • Support
  • Docs
  • Contact
  • Login
  • Free Trial
Blog
US Hochschule University of Missouri

US Hochschule University of Missouri

drupal
March 12, 2020
Platform.sh
Platform.sh

Forschungsuniversität setzt auf PaaS, um die Sicherheit und Konformität ihrer gesamten Website-Flotte zu gewährleisten und dessen Effizienz zu maximieren

Als erste öffentliche US-Universität westlich des Mississippi und erste Universität für Journalismus ist die in 1839 gegründete University of Missouri (auch Mizzou genannt) ist nicht nur stolz auf all ihre Debuts, sondern auch auf die Beiträge, Leistungen und Innovationen ihrer Studenten und Dozenten.

Die digitale Präsenz der Universität erweiterte sich massiv innerhalb der letzten 20 Jahre: Verschiedene Abteilungen, Fakultäten und Hochschulinitiativen erstellten zahlreiche online Applikationen mit verschiedenen Maßstäben, Prozessen und Technologien. Von abteilungsübergreifenden Standards war keine Sicht und das IT-Team der Universität war nach einigen Jahren mit den zahlreichen verschiedenen Content Management Systemen und Hosting Plattformen zutiefst überfordert. Kevin Bailey, Direktor des Digital Service der Universität, auch aktiv in Strategischer Kommunikation und Marketing, beschloss letztendlich mit dem IT-Team zu eine Strategie für die Mizzou Online-Präsenz zu entwickeln und ebenfalls die lokale Infrastruktur mit einer Cloud-basierten Lösung zu ersetzen.

Und so begann die Suche nach einer geeigneten Cloud-Plattform.

Ein Gleichgewicht zwischen geschäftlicher Agilität und Kontrolle herstellen

Für die Marketing- und zentralen IT-Teams von Mizzou bedeutete die Einführung von Standards, Sicherheits- und Konformitätsrichtlinien in ihren Web-Properties, dass sie alle (im Laufe der Zeit) die gleichen Arten von Tools (einschließlich Content-Management-Systemen) und Prozesse verwenden würden. Zusätzlich war ein Mandat zum Schutz von Studenten- und Universitätsdaten von oberster Wichtigkeit. Diese Kriterien wurden zur Grundlage für die Anforderungen der Universität und der Suche nach Hosting-Providern.

"Viele der Systeme, die unsere Teams (das Entwicklungsteam der Marketingabteilung, die zentrale IT, die Beschaffungs-und Rechtsabteilung) evaluierten, ermöglichten es Programmierern und Content-Managern schnell und einfach neue Mitglieder zu ihren Projekten einzuladen, was in einer Agenturumgebung effizient ist, aber unsere Sicherheitsprotokolle verletzen würde", erklärt Bailey.

Doch nicht nur Sicherheitsprotokolle mussten erfüllt werden. Außerdem sollten 25% der 1.600 Universitäts-Webseiten in die Cloud migriert werden. Mizzou beschloß, dass 400 bis 500 nicht verwaltete WordPress-, Drupal- und statische HTML-Seiten standardisiert und nach den besten Praktiken der Branche verwaltet werden sollten. Doch wie konnte das Team die Seiten effizient und kostengünstig auf eine verwaltete Plattform verschieben, auf der Aktualisierungen und Änderungen schnell, sicher und konsistent an alle Seiten verteilt werden konnten, während Ausfallzeiten minimiert werden?

Das Team der Universität durchkämmte den Markt, bewertete alle überzeugenden Anbieter auf der Grundlage ihrer definierten Anforderungen und wählte schließlich Platform.sh aus.

Rückblick aus der Sicht des Entwicklerteams

In der Vergangenheit waren die Webseiten der Universität völlig dezentralisiert. Jede Einrichtung und jede Abteilung konnte ihren eigenen Entwickler einstellen, einen eigenen Server einrichten, oder das Hosting durch Dritte erwerben und dann eine Webseite einrichten.

"Wir hatten überall Server. Ich hatte sogar einen unter meinem Schreibtisch, der Webseiten versorgte. Wir hatten keinen Überblick darüber, wie viele Webseiten die Universität besaß, aber wir gingen davon aus, dass es etwa 2.000 waren”, erklärt Paul Gilzow, Mizzou Programmer Analyst Principal (WordPress).

Die Zunahme von Webseiten hatte eine weitere Herausforderung geschaffen: Support. Das Entwicklungsteam wurde weder benachrichtigt, wenn eine Webseite ein Problem hatte, noch hatte es die Erlaubnis, darauf zuzugreifen. Und wenn eine Seite abgeschaltet wurde, gab es keine Möglichkeit, sie zu entfernen, was die Markenidentität der Universität beeinträchtigte und ihre Sicherheitslage gefährden konnte. Diese Szenarien veranlassten das IT-Zentralbüro von Mizzou, ein zentralisiertes Web-Hosting durchzusetzen.

Innerhalb der zentralen IT verwalteten verschiedene Teams verschiedene Technologiekomponenten - von Konten und Datenbanken bis hin zu physischen Servern, Domänen, Netzwerken und Entwicklungframeworks. Die Zeit zwischen dem Einreichen einer Site-Anfrage und ihrer Nutzung konnte je nach Komplexität der Anfrage mehrere Tage oder Wochen dauern, und es war schwierig, sie zu unterstützen.

Gilzow erklärt: "Wir hatten eine enorme Anzahl von Webseiten und 13 verschiedene Content-Management-Systeme. Vom institutionellen Standpunkt aus gesehen konnten wir diese Diversität einfach nicht unterstützen. Wenn wir gebeten wurden einzugreifen konnte es Tage oder Wochen dauern, die nur Funktionsweise einer einzelnen Seite zu analysieren.”

“Wir glauben, dass es einige gute Dienste für ‘Cookie-Cutter’-CMS-Hosting gibt. Und natürlich sind die Möglichkeiten unbegrenzt, wenn es darum geht, mit Kubernetes und Docker selbst etwas zu erstellen. Aber wir wollten etwas in der Mitte davon. Wir dachten, dass Platform.sh eine wirklich gute Option sei..”

John Boyer
Programmer Analyst Principal (Drupal), Marketing
University of Missouri

Gsucht und gefunden: Flexibilität bei der Entwicklung

Gilzow und das Team limitierten sich auf Drupal und WordPress als die zukünftigen Standard CMS und fokussierten sich auf die Definierung von bestimmten DevOps-Praktiken, Authentifizierung-und Backup-Vorgängen. Sie wollten verschiedene Komponenten im Stack aktualisieren, neue Seiten einrichten und neue Funktionen schnell einführen können. Dabei sollten nicht nur Entwicklern Flexibilität gewährleistet werden, sondern auch die Effizient gesteigert werden – weniger Entwicklern per Seite sollten gebraucht werden und abteilungsübergreifend arbeiten und sich gegenseitig unterstützen können.

Mehr Leistung und bessere Betriebszeit waren auch Schlüsselkriterien für das Marketing-Web-Entwicklungsteam. Sie wollten die Möglichkeit haben, Aktualisierungen mit Zuversicht und ohne Probleme durchzuführen. Die Entwickler waren der Meinung, dass es ohne automatisierte Tools zur Synchronisierung der Instanzen zu viel Arbeit war, um sie zu testen. Daraus resultieren "eine Menge Cowboy-Codierung direkt auf Produktionswebseiten, die viele Probleme darstellen", sagt Gilzow. Was die Leistung betrifft, so konnte das zentrale Webhosting der Universität etwa 266 Anfragen pro Sekunde verarbeiten und war zwar recht stabil, aber mit größeren Anfragen ging die Leistung deutlich zurück.

Nachdem die technischen Anforderungen festgelegt waren, schickte das Team eine Ausschreibung ab und evaluierte die einkommenden Optionen.

Mizzou Programmer Analyst Principal (Drupal) John Boyer erklärt: "Wir glauben, dass es einige gute Dienste für ‘Cookie-Cutter’-CMS-Hosting gibt. Und natürlich sind die Möglichkeiten unbegrenzt, wenn es darum geht, mit Kubernetes und Docker selbst etwas zu erstellen. Aber wir wollten etwas in der Mitte davon. Wir dachten, dass Platform.sh eine wirklich gute Option sei.” Gilzow fügt hinzu ein: "Was uns bei anderen Anbietern begegnete, war, dass viele keinen Bauprozess hatten und erwarteten, dass wir diesen selber bereitstellen. Das ist zwar in Ordnung, aber bedeutet auch, dass wir dann einen anderen Anbieter finden müssen, der den Bauprozess durchführt; das ist teurer und zeitaufwendiger. Platform.sh hat einfach alles und ist günstig.”

Eines der Ziele des Teams war es, die Collaboration bei der Verwaltung der Content-Management-Systeme Drupal und WordPress zu verbessern ohne den existierenden Workflow und bestehenden Prozesse zu sehr zu verändern. "Wir suchen nach Gemeinsamkeiten, um sicherzustellen, dass bestimmte Tools über jeden Stack hinweg wiederverwendet werden können, um so die Flexibilität zu gewinnen, die zur Unterstützung der anderer erforderlich ist", erklärt Boyer. "Mit Platform.sh ist dies garantiert. Das Hinzufügen von Speicher oder das Überprüfen eines Zertifikats beispielsweise ist in jedem CMS gleich und ermöglicht uns, das Troubleshooting für jedes CMS gruppenübergreifend durchzuführen.”

“Rein geschäftlich betrachtet, ist Platform.sh eine Selbstverständlichkeit, wenn man an die Workflow-Steuerung von Geschäftsprozessen denkt. Wir können mit Platform.sh die Tools verwenden, mit denen wir bereits vertraut sind, während wir jetzt auch in der Lage sind, Prozesse zu steuern, die wir vorher nicht kontrollieren konnten. Wir können allen Abteilungen, die Web-Applikationen benötigen, viel sicherere und vorhersehbarere Leistungen bieten als zuvor". - Kevin Bailey

“Alleine durch den Standardplan für WordPress können wir 300% mehr Anfragen auf unseren WordPress-Seiten Webseiten entgegenkommen. Das ist wesentlich besser als vorher, obwohl wir Caching-Plugins verwendet haben. Die verbesserte Leistung ist unglaublich.”

Paul Gilzow
Programmer Analyst Principal (WordPress), Marketing
University of Missouri

Das Mizzou-Team über ihre Lieblings-Platform.sh-Funktionen

Entwicklungsumgebungen, die schnelle und reibungslose Arbeitsabläufe ermöglichen

Entwicklungsumgebungen sind kostengünstig und leicht auf- und abbaubar. Mit unserer zentralen IT-verwalteten Infrastruktur mussten wir, wenn wir eine Testumgebung wollten, Skripte schreiben, um alles zu synchronisieren, und sicherstellen, dass der Code mit der Entwicklungsumgebung synchronisiert wurde, bevor er in Produktion ging. Leute mit kleineren Seiten nutzten Testumgebungen nur selten. Platform.sh ermöglicht es uns, die Mitarbeiter in einen Arbeitsablauf zu versetzen, der so ziemlich in unsere Git-Integration eingebaut ist, wobei wir den gesamten Prozess durch die Synchronisierung des Codes, der Datenbank und der Dateien zwischen den Entwicklungsumgebungen sehen. Es macht unser Leben viel unkomplizierter.

Maßstäbe festlegen, automatisieren und skalierbar verwalten

Platform.sh gibt uns die Möglichkeit, Maßstäbe zu setzen und unsere diversen Webseiten in einen Standard-Workflow, einen Standard-Build-Prozess und eine Standard-Einrichtung zu integrieren, sodass wir alles maßstabsgetreu verwalten können. Platform.sh hat ein wirklich gutes CLI-Tool und dahinter eine API, mit der wir einige Aspekte automatisieren können.

Kundensupport

Die Ehrlichkeit und des Platform.sh-Teams in Bezug auf die Stärken und Grenzen des Dienstes fanden wir sehr angenehm. Wenn wir Probleme hatten standen uns die Spezialisten des Platform.sh Teams immer schnell zur Seite und gingen sicher, dass am Ende alles funktioniert.

“Platform.sh bot uns die notwendigen Kontrollmöglichkeiten, die wir für die Umsetzung unserer Cloud-Migration benötigten und somit unseren Sicherheitsanforderungen entgegenkam. Unser Sicherheitsteam war zufrieden gestellt, da unsere Daten geschützt werden können, während Administratoren und Programmierer ihre Arbeit ohne unnötige Rechte und Privilegien effizient erledigen. Platform.sh passt einfach sehr gut zu uns.”

Kevin Bailey
Director of Digital Service, Joint Office of Strategic Communications and Marketing
University of Missouri

Zahlreiche Drupal- und WordPress-Seiten effizient verwalten

Für das Mizzou-Team war es eine Herausforderung die Hunderte von Drupal- und WordPress-Seiten einzurichten, da diese ”nicht identisch waren, unterschiedlich aufgesetzt wurden und für die wir keine Personalautorität hatten", sagt Gilzow. "Der Vorteil von Platform.sh war, dass uns keine Meinung aufgesetzt wurde und wir die Flexibilität bekommen haben, einen Ansatz zu entwickeln, der für uns funktioniert.”

Als das Team begann ihre Webseiten zu Platform.sh zu migrieren, stellten sie schnell fest, dass sie die Seiten mit einem vorgelagerten System verbinden mussten - einem Boilerplate und einem Gerüst aus Verzeichnissen, Dateien und anderen Elementen, die es den Entwicklern ermöglichen würden, innerhalb von Platform.sh zu arbeiten. So konnte das Kernteam alle Änderungen leicht in das Upstream-System integrieren und sie dann an alle Webseiten weiterleiten.

Alle Seiten des Marketing-Teams sind für die Verwendung von SimpleSAMLphp eingerichtet, sodass sie die Authentifizierung über Shibboleth implementieren können. Als SimpleSAMLphp einen kritischen Sicherheitspatch ankündigte, ermöglichte Platform.sh dem Team die Aktualisierung von 70 Seiten, die gepatcht, herausgeschoben und wieder in Betrieb genommen wurden – innerhalb eines einzigen Tages!

"Wenn wir vor Platform.sh ein größeres Sicherheitsproblem hatten, konnte es Wochen dauern, bis wir die Website-Eigentümer erreichen konnten um die Zugangsdaten zu erhalten damit wir die Aktualisierungen vornehmen konnten,” erklärt Boyer. "Heute Website-Eigentümern ihre Aktualisierung selbst vornehmen und falls sie es noch nicht getan haben, können wir die Änderungen vorantreiben. Das ist ein wirklich großer Vorteil für uns".

Erfahren Sie mehr über die Verwaltung einer Webseiten-Flotte mit Platform.sh (in Englisch)

Erfasste Metriken

Leistung: Schnellere Webseiten, schnellere Provisionierung.

Mit Platform.sh arbeiten wir so viel schneller. Sobald ein Konto erstellt ist, können wir eine neue Website einrichten, die vollständig synchronisiert und bereit ist, zwischen GitLab und Platform.sh hin und her zu schalten - und das in buchstäblich zwei Minuten. Wir können auch die Stack-Komponenten viel schneller auf dem neuesten Stand halten.

Unsere Leistung und Betriebszeit sind viel besser. Die Leistungssteigerung von 300% bei WordPress spiegelt sich in unseren Drupal-Projekten wider (auf der Grundlage der Audit-Tools für Google-Websites). Außerdem verfügen wir über konsistente Backups für alle Webseiten, unabhängig von der Technologie. In der Vergangenheit hatten wir keine Ahnung, ob ein Backup existiert oder nicht. Und da unsere Abteilungen in Silos untergebracht waren, befanden sich die Backups an mehreren verschiedenen Standorten. Jetzt haben wir einen einzigen Ort und können innerhalb von Minuten ein Backup an einem Standort erstellen. Platform.sh treibt unsere digitale Webpräsenz buchstäblich in die Zukunft.

Flexibilität: Zukunftssichere Unterstützung für mehrere Sprachen

Wir haben die Flexibilität, Komponenten im Stack an jeder einzelnen Webseite zu ändern. Wenn wir eine PHP, Node.js oder Ruby-Anwendung benötigen, können wir diese jetzt jederzeit haben, ohne monatelang zwischen anderen Abteilungen zu pendeln, einen Server kaufen und alles einrichten zu lassen.

Effizienz: Webseiten-Quantität pro Entwickler und schnelleres Onboarding

Wir sind jetzt endlich in der Lage, mehr Webseiten mit weniger Entwicklern als zuvor zu verwalten. Da wir mit Hilfe von Platform.sh alles im Zusammenhang mit der lokalen Entwicklung standardisiert haben, kann ich einem Entwickler, der noch nie eine unserer Seiten angefasst hat, Zugriff auf das Repository geben. Die Entwickler können diese dann klonen und starten Lando, führen das Skript aus und haben einen funktionierenden, exakten Klon der Seite auf ihrem lokalen Rechner. Sie können dann anfangen darauf zu arbeiten. Darüber hinaus sind Entwickler auch in der Lage, andere Seiten zu unterstützen, selbst wenn sie diese noch nicht gesehen haben.

Kosteneinsparungen: Durch die Vermeidung von doppeltem Aufwand Ausgaben verringern

Es ist super, dass wir die Kosten für das Hosting und die Datenbankumgebung zusammen auf einer einzigen Rechnung haben. Mit unseren lokalen Servern hatten wir einen LAMP-Stapel: Linux, Apache, MySQL, PHP. Die MySQL-Unterstützungsgebühren für unseren internen Service waren ziemlich teuer, da es sich um eine Art Einmalzahlung im Vergleich zu dem handelt, was sie normalerweise unterstützen. Ein großer Teil unserer Kostenreduzierung hängt damit zusammen, dass wir das Datenbank-Hosting mit Platform.sh bündeln und wir die Datenbankdienste zu wesentlich geringeren Kosten als intern erhalten können.

Erkunden Sie die MySQL-Dienste auf Platform.sh (auf Englisch)

30

Reduzierung der Hosting-Kosten

Die meisten unserer Webseiten sind recht klein und beanspruchen eine niedrige Ebene. Wir sehen eine 30%ige Kostenreduzierung in deren Hosting-Kosten.

Die strengen Sicherheitsanforderungen und Ansprüche der Hochschulbildung erfüllen Heute verwalten Gilzow und Boyer Hunderte von Webseiten viel effizienter als in der Vergangenheit Vergangenheit der Universität, als es noch ein Teil der Arbeit eines jeden war, die Backends der Seiten zu verwalten. Innerhalb der nächsten 4-5 Monate will das Team alle lokalen IT Server abschalten und so viel wie möglich mit Platform.sh automatisieren um bis Ende 2020 die Effizienz aller Webseiten zu optimieren und die Marke der Universität zu stärken.

"Ich kann mir vorstellen, dass wir vielleicht irgendwann auf ein einziges Content-Management-System konsolidieren und auf diese Weise noch mehr Effizienz gewinnen. Wir werden mehr und mehr automatisieren, sodass unsere Webentwickler und unsere Content-Manager sich mehr und mehr auf die UI-Elemente konzentrieren können, anstatt sich um den ganzen Back-End-Kram kümmern zu müssen,” sagt Bailey.

"Platform.sh war eine gute Wahl für die University of Missouri. Es ist eine ausgezeichnete Entscheidung für Entwickler-Teams, die einen allumfassenden Sicherheitsstandard durchsetzen wollen, wie es bei uns für Studenten- und Universitätsdaten der Fall war. Während der Arbeitsablauf jedes Teams ein wenig anders ist, verfügt Platform.sh über die Flexibilität, eine Vielzahl von Arbeitsablaufanforderungen zu erfüllen.” - Kevin Bailey

Get the latest Platform.sh news and resources
Subscribe

Related Content

Cover image

A series of unfortunate commits: notable software security stories

Company
AboutSecurity and complianceTrust CenterBoard and investorsCareersPressContact us
Leader Winter 2023
System StatusPrivacyTerms of ServiceImpressumWCAG ComplianceManage your cookie preferencesReport a security issue
© 2023 Platform.sh. All rights reserved.
Supported by Horizon 2020's SME Instrument - European Commission 🇪🇺